Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mitgliedschaften und Reise-/Seminar/-Veranstaltungen

BORDWIND

Inh. Frank Ganteführer

Adlerplatz 2, D - 77855 Achern

Stand 03/18

 

1. VERTRAGSABSCHLUSS / ZAHLUNGEN:

Durch mündliche oder schriftliche Buchung per Post oder E-Mail ist der Buchende/das Mitglied an seinen Antrag gebunden. Der Buchende/das Mitglied ist Vertragspartner für alle von ihm angegebenen Teilnehmer und somit für die gesamte Bezahlung der von ihm gebuchten Veranstaltung/Reise/Tagung etc. verantwortlich. Die Annahme des Antrags einer Reise/Veranstaltung/Tagung oder einer Mitgliedschaft erfolgt durch schriftliche Bestätigung von BORDWIND, Inh. Frank Ganteführer.

Rechnungsbeträge sind auf das Konto von BORDWIND  zu überweisen oder in bar zum Reise- bzw. Veranstaltungstermin zu bezahlen. Die Zahlungen sind innerhalb 8 Tagen nach Rechnungsstellung zu begleichen. In Einzelfällen können Vorauszahlungen fällig werden.

 

2. TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN:

Für die Mitgliedschaft bei BORDWIND ist die schriftliche Bewerbung mittels Mitgliedsantrag einzureichen. Das BORDWIND-Core-Team entscheidet über die Annahme des Antrags. Ein Rechtsanspruch seitens des Antragstellers besteht nicht.

Jeder Teilnehmer muss bei Antritt einer Veranstaltung oder Reise organisch gesund sein und darf an keiner ansteckenden Krankheit leiden. Teilnehmer von Wassersportveranstaltungen müssen sich frei schwimmend im Wasser aufhalten können. Augenfehler müssen durch Sehhilfen mit Sicherungsband ausgeglichen werden. Über etwaige Gebrechen, Behinderungen, Allergien oder Krankheiten hat der Reisende/Teilnehmer den Veranstalter vor der Durchführung einer Reise in Kenntnis zu setzen.

 

3. LEISTUNGEN:

Für Umfang und Art der im Rahmen des Vertrages von BORDWIND zu erbringenden Leistungen gelten die Beschreibungen und Preisangaben in dem Detailprogramm, Leistungsverzeichnis oder Angebot des Veranstalters. Preisänderungen, Steuererhöhungen und Kursschwankungen vorbehalten. Bestandteil der Leistungen ist die Betreuung durch Betreuer oder Trainer, die auch durch Kontaktpartner erfolgen kann. Den Anweisungen der Betreuer ist Folge zu leisten. Ausflüge, Führungen, Sonderveranstaltungen usw., soweit nicht ausdrücklich in die Leistungen einer Reise/Veranstaltung/Tagung einbezogen, sind am Veranstaltungsort vom Teilnehmer selbst zu buchen oder käuflich zu erwerben. Sie fallen daher nicht in den Verantwortungsbereich des Veranstalters.

 

4. HAFTUNG UND VERSICHERUNG:

Für Reisegepäck und Wertsachen besteht in den jeweiligen Unterkünften, an Veranstaltungsorten und in freier Natur, kein Versicherungsschutz. Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Bei verschiedenen Veranstaltungsarten (Outdoor, Sport, etc.) lassen sich trotz größtmöglicher Sicherheitsvorkehrungen nicht alle Risiken ausschließen.

 

Die Teilnahme an Aktivitäten und Angeboten ist grundsätzlich freiwillig. Die Entscheidung an der Teilnahme entscheidet ausschließlich jeder Teilnehmer selbst. Er akzeptiert, sich bei Sport- und Outdoor-Programmen wissentlich in ein erhöhtes Risiko zu begeben. BORDWIND lehnt grundsätzlich jegliche Haftung für körperliche und geistige Schäden, sowie für Verschmutzung oder Beschädigung von Kleidungsstücken oder Wertsachen ab. Wir empfehlen den Abschluss einer angemessenen Unfallversicherung. Ferner empfehlen wir bei Reisen eine Rücktrittskosten-, Reiseersatz-, Reisegepäck- und eine zusätzliche (Auslandsreise)-Krankenversicherung. Bei einer Reise/Veranstaltung/Tagung eines durch BORDWIND vermittelten Veranstalters/Hotels/etc. gelten ausschließlich dessen Reise- bzw. Teilnahmebedingungen. Diese sind in dessen entsprechendem Leistungsverzeichnis oder Prospekt einzusehen. Im Falle von Ersatzansprüchen hat sich der Teilnehmer in zumutbarem Rahmen direkt an den durchführenden Veranstalter zu wenden.

 

5. DAUER UND RÜCKTRITT:

Die Mitgliedschaft im Unternehmernetzwerk BORDWIND gilt (sofern nicht anders schriftlich vereinbart) für ein Jahr nach Eingang der ersten Zahlung. Sie verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr und kann unter Einhaltung einer Frist von vier Wochen zum Ende des Mitgliedsjahres gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.

Jede Reise-/Veranstaltungs-/Tagungs-rücktrittserklärung eines oder mehrerer Teilnehmer muss jeweils schriftlich gegenüber BORDWIND erfolgen. Für den Zeitpunkt des Eingangs der Erklärung ist ausschließlich das Eingangsdatum maßgeblich. Als Rücktritt gilt ebenfalls der Nichtantritt der Reise oder Veranstaltung. Als Rücktrittserklärungen gelten nicht: Mitteilungen auf Zahlkartenabschnitten und Überweisungsformularen oder Zahlungsverzug. Der Teilnehmer hat BORDWIND an Stelle des vollen Preises als Entschädigung folgende pauschalierte Rücktrittsbeträge zu zahlen, die nach dem Zeitpunkt der Rücktrittserklärung gestaffelt sind und Gültigkeit haben für die gesamte vom Teilnehmer gebuchte Reise- bzw. Veranstaltungsgruppe und für einzelne zurücktretende Teilnehmer:

 

Rücktritt bis 4 Wochen vor Termin: 20%

Rücktritt bis 3 Wochen vor Termin: 40%

Rücktritt bis 2 Wochen vor Termin: 60%

Rücktritt bis 1 Woche vor Termin: 80%

Rücktritt innerhalb 1 Woche vor Termin und bei Nichtantritt: 100%

 

BORDWIND ist berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Buchende seinen Zahlungsverpflichtungen nicht rechtzeitig nachkommt. BORDWIND steht in jedem Fall eine Aufwandsentschädigung für die Bearbeitung in Höhe von 100,00 Euro zu. Schadensersatzansprüche sind hierdurch nicht ausgeschlossen.

 

6. NICHT IN ANSPRUCH GENOMMENE LEISTUNGEN:

Nimmt der Reisende/Teilnehmer oder die Gruppe einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise; Wetter oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so wird sich BORDWIND bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

 

7. AUFSICHTSPFLICHT:

Will ein minderjähriger Teilnehmer den gemeinsamen Aufenthaltsort verlassen, bedarf es der Zustimmung des Aufsichtsführenden und des Reisebetreuers. Die Gewährleistung der Aufsichtspflicht ist grundsätzlich nicht Sache des Veranstalters. Für die Betreuung und Beaufsichtigung von minderjährigen Teilnehmern ist mindestens eine verantwortliche volljährige Betreuungsperson in der Teilnehmergruppe zu bestimmen. Der Buchende ist verantwortlich etwaige Genehmigungen der Erziehungsberechtigten vor Antritt der Reise/Veranstaltung einzuholen.

 

7. RÜCKTRITT DURCH DEN VERANSTALTER:

BORDWIND kann in folgenden Fällen vor Antritt und während der Reise oder Veranstaltung den Vertrag kündigen bzw. von diesem zurücktreten:

a) ohne Einhaltung der Frist, wenn der Teilnehmer die Durchführung der Reise oder Veranstaltung ungeachtet einer Abmahnung des Veranstalters nachhaltig stört, oder wenn er sich in solchem Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt der Veranstalter, so behält er den Anspruch auf den Veranstaltungs- oder Reisepreis. Er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen, sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt, einschließlich der ihm von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.

 

b) bis 2 Wochen vor Reiseantritt: Bei Nichterreichen einer angegebenen Mindestteilnehmerzahl. BORDWIND ist verpflichtet, den Reisenden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzungen für die Nichtdurchführung der Reise oder Veranstaltung hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Der Teilnehmer erhält den eingezahlten Reisepreis zurück. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, hat der Veranstalter den Teilnehmer davon zu unterrichten.

 

c) bei Tages- oder Wochenendveranstaltungen kann BORDWIND auch kurzfristig (bis 1 Tag vor Veranstaltungstermin) vom Vertrag zurücktreten, wenn die vorgesehene Teilnehmerzahl nicht erreicht wurde oder die Wetterbedingungen eine Durchführung der Veranstaltung verhindern.

 

8. AUFHEBUNG DES VERTRAGES WEGEN AUSSERGEWÖHNLICHER UMSTÄNDE:

Wird die Reise oder Veranstaltung infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer Gewalt (z.B. Unruhen, Krieg, Streik, Naturkatastrophen, Gewitter, Stürme, Schneemassen usw.) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können beide Vertragspartner den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann der Veranstalter für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. Weiterhin ist der Veranstalter verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Reisenden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last.

 

9. MITWIRKUNGSPFLICHT:

Der Teilnehmer ist verpflichtet bei Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, evtl. Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Der Teilnehmer ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich schriftlich der Reiseleitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftragt für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Der Veranstalter kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordert. Unterlässt es der Teilnehmer schuldhaft, einen Mangel vor Ort und unverzüglich anzuzeigen, so stehen ihm Ansprüche auf Minderung und Schadensersatz insoweit nicht zu.

 

10. SCHÄDEN:

Schäden, die der Teilnehmer während der Reise oder Veranstaltung vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht, sind von diesem zu tragen. Schäden, die durch Unachtsamkeit entstehen sind ebenso durch den oder die Verursacher bzw. dessen oder deren Versicherung zu tragen.

 

12. SALVATORISCHE KLAUSEL:

Die Unwirksamkeit einzelner Regelungen dieses Vertrages berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen.

 

13. AUSTRAGUNGSORT für Streitigkeiten ist 77855 Achern, Amtsgericht bzw. Baden-Baden, Landgericht.